Leserbriefe

Was will die Junge Union suggerieren?

10.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jochen Findeisen, Schlaitdorf. Zum Artikel „Junge Union soll Wadenbeißer spielen“ vom 29. Februar. Özdemir? Ist der von hier? Diese Frage ansonsten politisch wenig bewanderter Mitbürger möchte die Jugendorganisation der Christenunion (CDU) wohl provozieren, wenn sie grüne (der Farbe des Propheten Mohammed!) Flugblätter verteilt. Mit dem Slogan „Kretschmann wählen bedeutet Özdemir bekommen“ soll wohl politisch weniger bewanderten Wählern suggeriert werden, dass Herr Özdemir schon in den Startlöchern steht, wenn Herr Kretschmann aus irgendwelchen Gründen nicht mehr in der Lage wäre, seinen Amtspflichten als Ministerpräsident nachzukommen. Danach wäre das Ländle am Ende wohl auf dem Weg zum „Islamischen Staat“?

Es ist nicht bekannt, ob der CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf den Verfassern dieses Flugblattes wenigstens ordentlich den Kopf gewaschen hat oder es duldet, dass die Junge Union damit auf auf Stimmenfang geht.

Leserbriefe

IS-Mitgliedschaft als Schutzargument

Bernd Hummel, Nürtingen. Zum Artikel „Flüchtlinge zeigen sich vermehrt selbst an“ vom 16. April. Die Absurditäten nehmen eine neue Stufe an: „Ich war beim IS und darf in Deutschland bleiben“ und genieße besonderen Schutz. Was wir aber dazu dringend brauchen, ist eine neue Stelle im Bundestag,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe