Schwerpunkte

Leserbriefe

Warum nicht Stadtkirche?

09.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rosemarie Krockenberger, Nürtingen. Schön, dass auch Nürtingen und einige Gemeinden im Umkreis sich an dem achtminütigen Läuten der Kirchenglocken zum Auftakt des G8Gipfels beteiligt haben. Schade nur, dass die Stadtkirche nicht mitgemacht hat. Ich frage mich, aus welchen Gründen sie sich der Aktion der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Mecklenburg, die zusammen mit Brot für die Welt und dem Evangelischen Entwicklungsdienst zu Glockengeläut und Gebet aufgerufen hatte, verweigert hat.

Die in Heiligendamm zu verhandelnden Themen haben mit Frieden, Gerechtigkeit und der Bewahrung der Schöpfung zu tun, zentralen biblischen Themen. Gewaltfreiheit gehört auch dazu. Und so sehr wir die vom gewaltbereiten Schwarzen Block ausgeübte Gewalt in Rostock verurteilen, so dürfen wir darüber doch die Gewalt, die von unserem Finanz- und Wirtschaftssystem gegen die armen Länder der Welt ausgeübt wird, nicht vergessen. Dagegen wenden sich die friedlichen Demonstrationen. All dies ist Grund genug, den Gipfel in Heiligendamm mit unseren Gedanken und Gebeten zu begleiten.

Leserbriefe