Schwerpunkte

Leserbriefe

Warum diese Einbahnregelung?

06.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Wolfgang Bone, Lenningen-Gutenberg. Wer auf die Idee gekommen ist, die Straße zum Waldfriedhof (Nürtingen) ab der Schule zur Einbahnstraße umzufunktionieren, ist sicher kein Fachmann beziehungsweise keine Fachfrau gewesen. Der Umweg führt durch eine Wohnstraße, die nur einseitig befahrbar ist, weil die rechte Fahrbahnseite zugeparkt ist. Bei Gegenverkehr sieht man die entgegenkommenden Fahrzeuge wegen der Straßenführung und der parkenden Fahrzeuge erst, wenn sie schon beinahe vor einem stehen.

Man muss dann also wieder rückwärts fahren und versuchen, irgendwo eine Parklücke zu finden. Zum Chaos kommt es, wenn nach einer Trauerfeier mehrere Fahrzeuge vom Friedhof kommen, die dann alle rückwärts zurückfahren müssen. Wenn man also unbedingt an der Schule zusätzliche Parkplätze anlegen will, wäre der Verkehr dort ganz einfach mit dem Verkehrszeichen ,,Vorrang von Gegenverkehr“ (ein weißer und ein roter Pfeil) zu regeln gewesen. Haben sich die jetzige Regelung Laien am grünen Tisch ausgedacht?

Leserbriefe

Kampfflugzeuge mit Atombomben an Bord

Raul Guerreiro, Nürtingen. Zum Artikel „Bundesregierung pocht auf nukleare Abschreckungen“ vom 5. Mai. Weltweit sterben stündlich 6 250 Menschen. Das sind 150 000 pro Tag. Zwei Drittel davon (100 000) sterben ganz normal, weil es an der Zeit ist, ihren Körper zu verlassen und in den nächsten…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe