Leserbriefe

Wahlplakate wurden bewusst zerstört

04.05.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oliver Pum, Köngen. In der Nacht zum Sonntag, 28. April, wurden an mehr als 20 Wahlplakaten der CDU in ganz Köngen die Gesichter der Kandidatinnen und Kandidaten mit einem Messer herausgeschnitten. Wir sind es gewohnt, dass Plakate abgerissen oder bemalt werden. Das ist ärgerlich und macht unnötig Arbeit. Das bewusste Zerstören von Plakaten überschreitet aber deutlich eine Grenze. Wir haben daher beim Polizeiposten Wendlingen Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist eine Belohnung von 100 Euro ausgesetzt.

Zur Demokratie gehört auch die Auseinandersetzung. Sehr gerne diskutieren wir daher über Inhalte – auch kontrovers, denn Demokratie lebt von unterschiedlichen Standpunkten. Aus der Anonymität heraus Menschen das Gesicht zu nehmen ist allerdings respektlos und unterste Schublade. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten zeigen ihr Gesicht offen und stellen sich der Diskussion. Sie stehen für Inhalte ein – zum Wohl unserer Gemeinde. Sie opfern ihre Freizeit, um stellvertretend für alle Bürgerinnen und Bürger unseren Ort voranzubringen. Jeder kann mit uns persönlich ins Gespräch kommen. Die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Köngen zeigen ihr Gesicht.

Leserbriefe

Großer Forst und die Wahlen

Kuno Giesel, Nürtingen. Zum Artikel „Neuer Bauabschnitt sorgt für neuen Stau“ vom 21. Mai. „. . . zwischen Bahnhof und Nordtangente ging heute gar nichts mehr“. Man Stelle sich vor, Hugo Boss hätte doch auf dem Großen Forst gebaut und seine LKW-Flotte quält sich zusätzlich durch den Stau über…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe