Leserbriefe

Volksvertreter sollten Vorbild sein

24.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erika Spiegel-Pfänder, Frickenhausen. Zum Artikel „Irgendwas mit Aufbruch“ vom 13. Januar. In der Samstagausgabe der Nürtinger Zeitung war ein Bericht über die Sondierungsgespräche der SPD.

Es war auch ein Bild dabei mit einem Berg gebrauchter Kaffeepappbecher. Das hat mich schon sehr verwundert. Wäre es nicht gut, wenn die Volksvertreter in Sachen Müllvermeidung mit gutem Beispiel vorangingen? Oder gibt es im Willi-Brandt-Haus keine Tassen? Das muss ich jetzt einfach loswerden und ich glaube, ich bin nicht die Einzige, die das stört.

Leserbriefe

Ist Utopie auch am Neckar erlaubt?

Dorothea Röcker, Nürtingen. Zum Artikel „Infoveranstaltung zur Gartenschau“ vom 2. November. Eine Landesgartenschau ist ein zukunftsweisendes Projekt und muss deshalb ganzheitlich gedacht werden, wenn sie Entwicklungsprozesse in Gang setzen soll. Das Thema „Grüne Stadt am Fluss“ war schon immer…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe