Schwerpunkte

Leserbriefe

Viele Schüler tragen Maske unter der Nase

14.11.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lisa-Marie Gölz, Kirchheim. Eltern und Lehrer sollten Schüler auf das „richtige“ Tragen der Maske hinweisen. Nachdem ich vermehrt im morgendlichen öffentlichen Nahverkehr (S-Bahn) feststellen musste, dass viele Schüler mit ihrer Maske lediglich den Mund und nicht die Nase bedecken, finde ich das sehr erschreckend und respektlos gegenüber allen, die aktuell ihren Job oder ihre Existenz verlieren. Wenn man dann die falschen Maskenträger darauf anspricht, die Maske bitte richtig anzuziehen, wird einem daraufhin entgegnet, dass man dies nicht tue.

Vielleicht sollten hier insbesondere Eltern und Lehrer noch mal die Kinder und jungen Erwachsenen darauf hinweisen, dass ein „falsches“ Tragen der Maske nichts bringt und man sie dann direkt weglassen könne. Klar fährt man als Jugendlicher auch ohne Helm mit dem Fahrrad zu Schule, weil es cool ist. Aber in diesem Fall ist es uncool und fahrlässig, weil man andere Menschen mit dem „falschen“ Tragen der Maske gefährdet. Dies trifft mit Sicherheit nicht nur auf Schüler, sondern bestimmt auch auf andere Gruppen zu. Doch leider spiegelt dies meine Erfahrung aus der morgendlichen S-Bahn-Fahrt wider.

Leserbriefe

Russland und der Westen

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Erweiterung der Nato war nicht vorgesehen“ vom 14. November. Harmoniesoße über einen Wortbruch zu gießen macht ihn nicht besser. Absprachen und Versprechen haben durchaus in der Politik ihre Bedeutung. Da helfen auch keine Wortklaubereien. Wie…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe