Leserbriefe

Verzögerung zahlt der Steuerzahler

11.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heidrun Evelyn Bay, Neuffen. Zum Leserbrief „Machtwort aus Berlin ist überfällig“ vom 4. Januar. Welches Machtwort aus Berlin ist denn bitteschön überfällig, wenn die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger von Baden-Württemberg sich für die Realisierung von Stuttgart 21 ausgesprochen hat? Haben denn nur die S-21-Gegner das Recht, die (angeblich) richtige Meinung zu vertreten, auch wenn sie, wie die Volksabstimmung gezeigt hat, klar und mehr als deutlich in der Minderheit sind? Und wieso wird die Landesregierung von Baden-Württemberg von Berlin im Regen stehen gelassen? Etwa für ein Wahlversprechen, dessen Einhaltung und Einlösung schon vor der Wahl utopisch war?

Also mal ehrlich, entweder habe ich in der Schule bei der Rubrik Demokratie gepennt oder meine Lehrer haben mir was Falsches vermittelt. Im Klartext: Das Volk hat entschieden und damit gut! Jeder weitere Tag Bauverzögerung wegen irgendwelchen Käfern, Raupen, Grüngestrüpp oder sonstigen an den Haaren herbeigezogenen Argumenten, an dem nicht gebaut wird, kostet den Steuerzahler (übrigens auch die Gegner) Millionen!

Leserbriefe

Nürtingen und das Hölderlin-Haus

Ingrid Dolde, Großbettlingen. Zum Artikel „Ein eigenes Haus für Hölderlin“ vom 14. Januar. Nun ist man beim Hölderlinhaus praktisch wieder da, wo man vor mehr als zehn Jahren schon einmal war. Von wegen Sanierung. Die jetzt beschlossenen Pläne bedeuten nichts anderes als einen Abriss in weiten…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe