Schwerpunkte

Leserbriefe

Verkehrssicherungspflicht

19.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ralf Epple, Kohlberg, Initiative Cycleride. Zum Artikel „Dolendeckel liegt falsch auf“ vom 2. September. Jörg Laubinger lässt eine offensichtlich gefährliche Stelle auf einem Radweg ungesichert einfach „noch ein paar Wochen“ bestehen, das ist eine Standardsituation, die es auf der Fahrbahn, wo ja Autos beschädigt werden könnten, niemals geben würde. Aber Radfahrer, eventuell sogar ortsunkundige bei Nacht und Regen, sollen halt „die Augen offen halten“! Das ist gelinde gesagt eine Frechheit und ich darf hierzu anmerken, dass die Stadt ihre Verkehrssicherungspflicht wissentlich missachtet und bei einem Unfall haftbar gemacht werden kann.

Wenn der Dolendeckel dann „gedreht“ wird, bitte auch gleich den aus Vollmetall in einen solchen mit griffigem Beton verfüllten austauschen. Die Radverkehrsinitiative Cycleride wird spätestens 2009 zusammen mit den Rad- und Motorradfahrerverbänden eine öffentliche Petition beim Bundestag zur Abschaffung von Vollmetallkanaldeckeln einreichen, die eine enorme Rutschgefahr – gerade bei Nässe und in Kurven – darstellen. Dadurch gab es schon genug Unfälle und mir ist es unbegreiflich, warum man so einen einfachen Schritt bis heute nicht gegangen ist!? Von selbst kommen die Behörden meiner Erfahrung nach nämlich leider nicht drauf.

Leserbriefe

Überzeugende Ziele sehen anders aus

Erhard Springer, Wendlingen. Zum Artikel „Land soll weltweit zum Modell für Klimaschutz werden“ vom 6. Mai. Unser Land soll weltweit zum Modell für Klimaschutz werden. Seit drei Jahren ist ein Erweiterungsbau für die Kunsttherapie im Gespräch. Alternativ eine Verlegung des gesamten HfWU-Campus…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe