Schwerpunkte

Leserbriefe

Sind wirklich Fachleute am Werk?

31.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Curt Rink, Nürtingen. Es ist jetzt zirka acht Wochen her, dass vor unserem Haus ein Leck in der Fernwärmeversorgung festgestellt wurde. Es ging am Anfang auch verhältnismäßig schnell und das Leck war gefunden. Bei diesen Grabungen stellte man aber fest, dass immer wieder Warmwasser austrat. Das Loch blieb offen und man ging erst einmal in den Urlaub, was den Mitarbeitern auch zu gönnen war. Nach dem Urlaub machte man sich wieder ans Werk und grub ein neues Loch zirka drei Meter entfernt. Anschließend kamen ein paar Herren und blickten fachmännisch in das Loch und beschlossen, erst einmal nichts zu tun.

Auf genau diese Weise bemüht man sich nun annähernd sechs Wochen und hat die undichte Stelle immer noch nicht lokalisiert. Bei jedem neuen Versuch wird die für die Grabungen zuständige Baufirma mit Bagger und Lkw in Marsch gesetzt und zahlen müssen es letztlich die Kunden der Stadtwerke. Irgendwie hat man den Eindruck, dass hier nicht unbedingt Fachleute am Werke sind.

Leserbriefe

Impfpflicht leider ausgeschlossen

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Noch zu früh“ vom 26. Februar. Es ist ein sehr gewagtes „leider“ im letzten Satz des Kommentars „Noch zu früh“ von Markus Grabitz – Zitat: „Die Bundesregierung hatte ja eine Impfpflicht – leider – ausgeschlossen“: Als Journalist sollte ihm bekannt…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe