Schwerpunkte

Leserbriefe

Rücksichtnahme und Fahrschule

14.07.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anita Weißkopf, Neckartailfingen. Den meisten Radlern aus Neckartailfingen ist die Ecke Tübinger/Bahnhofstraße als sehr gefährlich bekannt. Erst vor Kurzem wurde hier ein Kind angefahren. Auch ich lag schon an dieser Stelle mit meinem Fahrrad vor einem Auto. Mein Sohn durfte sogar in der gleichen Woche ein paar Meter unfreiwillig auf der Motorhaube eines Autos mitfahren.

Mittlerweile bin ich eine sehr aktive und erfahrene Radlerin. Aufgrund meiner Erfahrung achte ich grundsätzlich, trotz Vorfahrt, auf den Gegenverkehr. Insbesondere an dieser Ecke, wo mir schon mehrfach die Vorfahrt genommen wurde!

Am Dienstag wurde mir nun von einem Fahrschulauto die Vorfahrt genommen. Ich machte mich lauthals bemerkbar. Fahrschüler und Fahrlehrerin hatten mich dann auch wahrgenommen. Die Reaktion der Fahrlehrerin hatte mich dann doch sehr verwundert – mit einer abwertenden Handbewegung in meine Richtung wurde dem Fahrschüler verdeutlicht weiterzufahren. Jetzt wundert mich die zum Teil rücksichtslose Fahrweise mancher Autofahrer nicht mehr, da es einigen ja in der Fahrschule beigebracht wird.

Leserbriefe

Bahnnetz-Ausbau ist zentrales Thema

Matthias Gastel, Filderstadt, Bundestagsabgeordneter Bündnis 90/Die Grünen. Zum Artikel „Viertelstundentakt nicht möglich?“ vom 16. November. Seit Jahren schon engagiere ich mich für einen besseren Bahnverkehr in unserer Region. Das weiß auch der Kollege Kenner (SPD) aus dem Landtag. Leider baut…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe