Schwerpunkte

Leserbriefe

Reudern erstickt im Verkehr

10.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Silvia Schütze, NT-Reudern. Stuttgart 21 sowie Schnellbahntrasse StuttgartUlm, was hat das bitteschön mit Reudern zu tun? Ab dem Jahre 2012 mit Sicherheit so einiges! Wenn für den Bau der Schnellbahntrasse von Stuttgart nach Ulm zumindest zeitweise die Ausfahrt Wendlingen auf der A 8 gesperrt werden sollte, so werden nicht nur wir hier in Reudern, sondern ganz Nürtingen hautnah einen Eindruck davon bekommen, wie viele Pkw und Lkw normalerweise in Wendlingen abfahren. Es wäre natürlich schön, wenn dann die Nordumgehung Reudern sowie die komplette Ost-West-Verbindung Nürtingens bestehen würden.

Bei der Vorstellung des Integrierten Verkehrsentwicklungskonzeptes in der Mörikehalle wurden aber auch die letzten Tagträumer in die Realität zurückgeholt. Ich werde den Eindruck nicht los, dass Nürtingen in erster Linie daran interessiert wäre, den überregionalen Verkehr aus der Kernstadt nach außen zu verlagern, egal wie oder wohin. Es werden Maßnahmen nicht gestaffelt nach Verkehrsbelastungen, sondern wohl eher nach Ansehen und Prestige vorangetrieben.

Wollen wir hoffen, dass am Ende nicht unser Ansehen in den Nachbargemeinden unter dem Integrierten Verkehrsentwicklungskonzept leidet. Lassen wir uns also überraschen, welche neuen Erkenntnisse uns nach der Sommerpause präsentiert werden (genügend Firmen zur Prüfung einzelner Teilstücke des großen Ganzen wurden ja beauftragt).

Leserbriefe

Die Konsequenzen bleiben nicht aus

Reinmar Wipper, NT-Roßdorf. Zu den Artikeln „Das andere Abitur“ und „Abitur in Ausnahmezeit der Pandemie“ vom 3. Mai. Seit Corona übertreffen sich Politiker und Medien sowie etwa 50 Millionen Virologen, Statistiker und Propheten darin, diese Krise gesund und zu einem guten Ende zu beten. Im…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe