Leserbriefe

Radler runter vom Gehweg

31.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jürgen Baumgartner, Nürtingen. Zum Artikel Junge Bürger fordern mehr Platz für Fußgänger vom 24. Juli. Ich will nur kurz auf das Thema eingehen. Die Fußgängeranzahl in der Stadt und erst recht außerhalb ist sehr bescheiden. Ausgenommen die Tage des Marktes. Vielmehr sollten die jungen Bürger ihre Altersgenossen dazu auffordern, den Bürgersteig nicht als Radweg zu benutzen. Aber auch die Älteren halten sich nicht daran. Es gibt für diesen geringen Radfahrerverkehr genügend gut markierte Radwege, die aber nur von wenigen benutzt werden. Hier sollte die Stadt, aber auch die Polizei genauer hinsehen. Bürgersteige gibt es genügend, die Platz für die Fußgänger bieten. Die Fahrradfahrer über zehn Jahre gehören nicht auf den Bürgersteig, es sei denn, das Fahrrad wird nur für eine kurze Strecke geschoben. Es gibt auch Fahrradständer, wo das Fahrrad für die Zeit des Stadtbesuches belassen werden kann. Dies sollte den Fahrradbenutzern bewusst gemacht werden.

Leserbriefe

Manchmal macht googeln schlauer

Sem Schade, Wendlingen. Zu den Leserbriefen „Der deutsche Weg zum Klimaschutz“, und „Blauäugig oder einfach böse?“ sowie „Boris Palmer ist für mich kein Rassist“ vom 18. Mai. Man kann sich ja über den Konzern Google streiten, in puncto Recherche ist er aber unser Freund. Man kann sich in…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe