Schwerpunkte

Leserbriefe

ÖPNV: Chance wird verschlafen

31.10.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bernd Sackmann, NT-Raidwangen. Warum kommen von den Personen, die in Nürtingen und Umgebung für den Busverkehr zuständig sind, so wenig Taten? Trotz der Sperrung der B 313 können die Busse von Großbettlingen über Raidwangen nach Nürtingen in beide Richtungen ungehindert fahren. Sie sind schneller am Ziel wie jeder Autofahrer. Auch die Busse aus Neckartenzlingen und Altdorf, die jetzt am Neckar entlang im Stau stehen, könnten kurzfristig eine schnellere Route Richtung Großbettlingen und Enzenhardt nehmen. Wo sind die (Ober-)Bürgermeister aus diesen Städten und Gemeinden, wo sind die Busunternehmer, die sich dafür einsetzen und dann intensiv Werbung machen?

Wann wenn nicht jetzt will man denn die Leute zum Umsteigen in die Busse motivieren? Warum wird diese Chance so verschlafen? Kann es daran liegen, dass die Verantwortlichen selber das ganze Jahr über nie mit den Bussen unterwegs sind?

Leserbriefe

Das Geld in Kitas und Grundschulen stecken

Uli Kirchner, Nürtingen. Zum Artikel „Land belohnt Schulleitungen“ vom 19. November. Kann das sein? Oder ist das einfach nur falsch gemeldet? Die Hauptlast tragen doch nicht Schulleitungen, sondern die Lehrerinnen und Lehrer, die mit wechselnden Dienstplänen, Maskenschutz, Gesprächen mit Eltern…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe