Schwerpunkte

Leserbriefe

Nürtingen steht im Vergleich schlecht da

21.11.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helmut Hartmann, Nürtingen. Nürtingen im Vergleich: Anlässlich der Info-Veranstaltung der Stadtverwaltung zur Finanzlage der Lage der Stadt sagte OB Heirich, dass Nürtingen im Mittelfeld der vergleichbar großen Städte liege. Da ich bisher davon ausgegangen bin, dass Nürtingen nicht in der Mitte, sondern im unteren Drittel liegt, habe ich mir die Zahlen nochmals angeschaut. Die IHK Region Stuttgart erstellt jährlich eine Haushaltsanalyse. Die letzten Zahlen, die veröffentlicht wurden, sind aus 2008. Folgende Städte und die Einwohnerzahl habe ich herangezogen für den Vergleich: Filderstadt 44 000, Bietigheim-Bissingen 42 400; Nürtingen 40 600; Kirchheim 39 800; Schorndorf 39 200; Leinfelden-Echterdingen 36 900; Ostfildern 35 000. Von diesen sieben Städten liegt Nürtingen beim Steueraufkommen, bei der Gewerbesteuer auf Platz fünf, bei den gesamten Steuereinnahmen auf Platz fünf, beim Einkommensteueranteil pro Einwohner auf Platz sieben, also auf dem letzten Platz.

Und dies alles in 2008 vor der Finanz- und Wirtschaftskrise. Meine Vermutung hat sich also leider bestätigt. Nürtingen liegt im Vergleich nicht in der Mitte, sondern am Ende. Meine Schlussfolgerung: Alle diejenigen, die meinen, in Nürtingen wäre die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen nicht so wichtig, sollten angesichts dieser Zahlen ihre Haltung überdenken.

Leserbriefe

Russland und der Westen

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Erweiterung der Nato war nicht vorgesehen“ vom 14. November. Harmoniesoße über einen Wortbruch zu gießen macht ihn nicht besser. Absprachen und Versprechen haben durchaus in der Politik ihre Bedeutung. Da helfen auch keine Wortklaubereien. Wie…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe