Schwerpunkte

Leserbriefe

Nicht alles reglementieren

31.01.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kuno Giesel, Nürtingen. Zum Leserbrief „Nicht mehr zeitgemäß“ vom 24. Januar. Das Höchstmaß an Sicherheit im Straßenverkehr erreicht man schneller, wenn man das Kraftfahren total verbietet. Aber selbst wenn nur noch Radfahrer unterwegs sein sollten, werden diese Unfälle verursachen. Die Autos werden immer besser und sicherer, und obwohl die Zahl der Verkehrsteilnehmer ständig zunimmt, steigen die Zahlen der Verkehrstoten nicht im gleichen Verhältnis, sondern sind schon wieder gesunken: 2007 erstmals unter 5000 (ganz Deutschland), für 2008 wird nur noch mit 4500 gerechnet. In Deutschland muss immer gleich alles geregelt werden. Auf Mallorca sind mir die blauen rechteckigen Schilder mit weißer Zahl aufgefallen. Statt Tempolimit wird an solchen Stellen eine Richtgeschwindigkeit angegeben, mit welcher auch ungeübte oder unsichere Autofahrer die Stelle unbedenklich passieren können. Einfach, gleiche Kosten und meiner Meinung nach zeitgemäß. An der B 313 könnte man dort, wo die Kurve enger wird, noch zusätzlich ein paar rot-weiße Pfeile auf die Mittelleitplanke kleben.

Leserbriefe

Russland und der Westen

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Erweiterung der Nato war nicht vorgesehen“ vom 14. November. Harmoniesoße über einen Wortbruch zu gießen macht ihn nicht besser. Absprachen und Versprechen haben durchaus in der Politik ihre Bedeutung. Da helfen auch keine Wortklaubereien. Wie…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe