Schwerpunkte

Leserbriefe

Neue Straße mit Radweg

27.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ralf Epple, Kohlberg, Initiative Cycleride. Zum Artikel Straßenbau geht weiter vom 20. März. Endlich ist es so weit: Die marode Landstraße L 1185 zur Burkhardtsmühle wird ausgebaut und saniert. Autofahrer, Motorradfahrer und Radfahrer freuen sich sicher schon heute, dieses Stück durch die Natur endlich schlaglochfrei befahren zu können. Wurde auch allerhöchste Zeit! Doch ohweh ein Radweg wird dazu gebaut! Was für Familien und Genussradler sicherlich eine feine Sache ist, dürfte für Spaziergänger auf diesem Mischweg wie auch für sportlichere Radfahrer auf der Fahrbahn keinesfalls so chic sein, wie es sich auf den ersten Blick anhört. Schon gar nicht, wenn mit Blauschildern die übliche, allerdings in den meisten Fällen rechtswidrige Benutzungspflicht angeordnet wird. Aber warten wir mal ab, vielleicht handeln die Verkehrsplaner diesmal gemäß der StVO und verzichten auf eine Benutzungspflicht.

Denn wie die Nürtinger Zeitung leider falsch schreibt, erhöht ein Radweg dieser Art an einer Landstraße mit 5000 Kraftfahrzeugen täglich keinesfalls die Verkehrssicherheit, das kann man in sämtlichen Unfallstatistiken nachlesen. Dennoch werden auch ohne Blauschilder Radfahrer auf der Fahrbahn mehr oder weniger von belehrenden Kfz-Fahrern dazu erzogen werden, was ihnen denn einfalle, jetzt noch die Fahrbahn zu benutzen. Das kann auch Stefan Schumacher und Konsorten passieren, wie es heute schon im Tiefenbachtal bei jeder Ausfahrt die Regel darstellt, obwohl dort die Fahrbahn legal befahren werden darf und, wie gesagt, nachweislich sicherer ist! Ich appelliere an die Verkehrsplaner und Autofahrer, Rücksicht zu nehmen.

Leserbriefe