Schwerpunkte

Leserbriefe

Mesner lebt nicht von der Kollekte

09.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Markus Lautenschlager, Nürtingen, Geschäftsführender Pfarrer an der Evangelischen Stadtkirche St. Laurentius. Zum Artikel „Ein Trost in Zeiten leerer Opferstöcke“ vom 5. Mai. Sollte bei irgendjemand der Eindruck entstanden sein, der Mesner der Stadtkirche müsse sein Leben mit dem fristen, was er in den Opferstöcken vorfindet, kann man unbesorgt sein. Dem ist nicht so. Sein Gehalt finanzieren alle treuen Kirchensteuerzahler und -zahlerinnen, denen wir auch dafür an dieser Stelle herzlich danken. Wer sich indes an der allsonntäglichen Kollekte beteiligen will, findet die jeweilige Zweckbestimmung auf www.stadtkirche-nuertingen.de jeweils mit der Videoaufnahme des Gottesdienstes und der Predigt zum Nachlesen. Vergelt’s Gott!

Leserbriefe

Von der Kirche im Stich gelassen

Eugen Wahl, Nürtingen. Zum Artikel „Als ,Friedenshetzer‘ verfemt“ vom 23. Mai. Hermann Umfrid – Sohn des „Friedenshetzers“: Ein ähnliches Schicksal wie das des als „Friedenshetzer“ diffamierten Otto Umfrid musste dessen Sohn Hermann (1892-1934) als Pfarrer im hohenlohischen Niederstetten…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe