Leserbriefe

Leistungen lassen sich nicht vergleichen

25.04.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Wolfgang Bone, Lenningen-Gutenberg. Zum Artikel „Deutsche ächzen unter Steuer- und Abgabenlast“ vom 12. April. Steuern und Abgaben bei uns kann man nicht so einfach mit anderen Ländern vergleichen. Man muss berücksichtigen, was auf der Gegenseite dann auch dafür geboten wird. Unsere Krankenversicherung zum Beispiel gilt als eine der besten weltweit. Natürlich sind dafür relativ hohe Beiträge erforderlich. Beispiel: In England werden Hüftoperationen bei über 65Jährigen nicht mehr durchgeführt. Die können sehen, wie sie die nächsten 20 Jahre durchs Leben humpeln. So gibt es viele Leistungen, die bei uns selbstverständlich, in anderen Ländern aber, wenn überhaupt, die Ausnahme sind. Aber nicht nur bei alten Leuten, auch bei Jüngeren wird bei uns gesundheitspolitisch erheblich mehr getan als in vielen anderen Ländern. Ebenso ist es mit den Löhnen. Natürlich sind in einigen europäischen Ländern die Durchschnittslöhne höher als bei uns. Wenn man dann aber zum Beispiel die Lebensmittelkosten vergleicht, stehen wir noch recht gut da.

Leserbriefe

Die Regierung muss Druck aufbauen

Gerhard Jakob, Neckartenzlingen. Zum Artikel „Bienen-Volksbegehren stößt auf wenig Interesse“ und „Weniger Insekten – neue Zahlen“ vom 31. Oktober. Bienen-Volksbegehren stößt auf wenig Interesse, meldet die Nürtinger Zeitung in einer Schlagzeile. Wenige Seiten später wird in der gleichen Ausgabe…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe