Schwerpunkte

Leserbriefe

Lebensgefahr im Wald durch Kamikaze-Biker

06.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sylvia Sossalla, Nürtingen. Der Wald ist für alle ein tolles Naherholungsgebiet. Leider machen viele (natürlich nicht alle) Kamikaze-Radfahrer den Spaziergang zu einem gefährlichen Erlebnis. Die Wege sind ja nicht schnurgerade und somit nicht weit einsichtig; die Kamikazes kommen da runtergerast, ohne zu bremsen über Kreuzungen und ohne nach links oder rechts zu gucken. Als Fußgänger sieht man die Radfahrer sehr spät und hat dann nur minimal Zeit, Kind, Hund oder Pferd an den Wegesrand zu lotsen. Bremsen scheinen ein Extra zu sein, das nicht jeder haben muss, da wird ungebremst an den Leuten vorbeigerast.

Wenn ich als Autofahrer nur einmal so fahren würde wie manche Radfahrer, wäre ich meinen Führerschein sofort los. Nicht falsch verstehen, der Wald ist für alle da, aber bitte mit gegenseitiger Rücksichtnahme; bloß weil das Fahrrad umweltfreundlich und modern ist, ist es nicht ungefährlich! Schon mal über Nummernschilder für Fahrradfahrer nachgedacht? Dann wären Verkehrsverstöße und Gefährdungen besser zu ahnden. In Anbetracht der zunehmenden Rücksichtslosigkeit vieler Radfahrer fände ich das nicht schlecht. Ist aber natürlich nur eine Idee. Deshalb meine Bitte: einfach vernünftig fahren. Danke!

Leserbriefe

Transparenz und Kommunikation

Ruth Edelmann-Amrhein, Aichtal-Aich. Zu den in den vergangenen Leserbriefen an vielen Stellen zitierten Querelen zwischen Amtsinhaber Bürgermeister Kruß und dem Gemeinderat möchte ich mich hier an dieser Stelle nicht äußern. Letzten Endes dürften nur die unmittelbar Betroffenen Kenntnis davon…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe