Schwerpunkte

Leserbriefe

Laichingen und Nürtingen

19.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Friedrich Arbeiter, Nürtingen. In Laichingen wird ein riesiges Logistik-Zentrum des Edeka-Konzerns mit Baujahr 1996 mit zwölf Hektar (davon sechs überbaut) zum 31. März geschlossen. Ebenso ein Edeka-Fleischwerk mit drei Hektar. Es gibt keinen neuen Nutzer für dieses Objekt. Die Arbeitnehmer werden entlassen. Begründet wird das mit einer neuen strategischen Ausrichtung bei Edeka.

Insgesamt stünden dort also 15 Hektar zur Verfügung (Boss will auf dem Großen Forst zehn nutzen, davon fünf für das Gebäude). Von diesem Standort auf der Alb aus sind Lkw in acht Minuten auf der A8 und fahren dabei durch kein einziges Dorf. Weiter gibt es in Laichingen ein aufgelassenes Bundeswehrdepot mit 13 Hektar, für das es keine Verwendung gibt.

Laichingen verliert aktuell etwa 305 Arbeitsplätze. Weitere 85 Arbeitsplätze gehen Ende 2008 verloren (Metabo verlagert Produktionsteile in Billiglohnländer) insgesamt 390 Arbeitsplätze. Laichingen benötigt diese Arbeitsplätze dringend, und für diese Stadt mit etwa 11000 Einwohnern auf der Alb ist es ungleich schwieriger, neue Arbeitsplätze zu generieren, als für Nürtingen!

Schwer verständlich, dass ausgerechnet SPD-Gemeinderäte in Nürtingen wohl mehrheitlich das Boss-Projekt auf dem Großen Forst unterstützen. Das ist unsolidarisch gegenüber der Stadt Laichingen und den Arbeitnehmern dort.

Außerdem könnte das vorhandene Logistik-Zentrum genutzt werden, anstatt in Nürtingen besten Lehm-Löß-Boden zu überbauen und zu versiegeln!

Und was bringt das Boss-Projekt für Nürtingen außer Umweltproblemen? Es gibt ein bisschen Gewerbesteuer, die sich an der Lohnsumme orientiert und voraussichtlich absolut unbedeutend ist und selbst davon bekommt die Stadt Nürtingen nur 50 Prozent. Was also bleibt an Nutzen für die Stadt Nürtingen? Gibt es eine Kosten-Nutzen-Kalkulation? Bisher offensichtlich nicht. Auf einer solchen Basis sollte man nicht planen und schon gar keine Entscheidungen treffen.

Leserbriefe