Leserbriefe

Kinderschutz vor Datenschutz

02.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Roswitha Oberländer, Nürtingen. Zum Artikel „Kindesmissbrauch Kampf angesagt“ vom 29. Januar. Ich finde es grandios, dass von Seiten der Gesellschaft etwas getan wird zur Vorbeugung und Aufdeckung von Missbrauchsfällen.

Das Jugendamt sollte Stichproben in Familien durchführen und durch Fragen herausfinden, ob es ein Gewaltpotenzial in der Familie gibt (Internet, Gewaltspiele, Gewalt, die von Eltern ausgeht)

Herr Rörig: sollte so weitermachen, ich bin ganz seiner Meinung – Kinder müssen geschützt werden. Datenschutz dürfe nicht über Kinderschutz stehen, sagt er.

Technik ist gut und notwendig, aber Kinderschutz ist besser. Vor Ort in die Familien zu gehen ist oft höher einzustufen, als mit Videos zu arbeiten. Die Videos zur Bekämpfung der Kinderpornografie finde ich gut und wichtig. Endlich mal Stimmen für unsere Kinder.

Leserbriefe

Erfreulich – aber noch nicht genug

Elfriede Steckroth, Neckartailfingen. Zum Artikel „Tierschützer zahlen viel für Kastration“ vom 12. August. Eine erfreuliche Nachricht. Trotzdem, einige tun es nicht – ihr Tier kastrieren lassen. Mit fadenscheinigen Ausreden. Jeder verantwortungsvolle Tierbesitzer sollte eine Kastration…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe