Schwerpunkte

Leserbriefe

Kein Hinweis auf sinnvolle Umleitung

04.06.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfgang Hertrich, Aichtal-Aich. Zum Artikel „Am ersten Tag Chaos am Kelterberg“ vom Dienstag, 3. Juni. Dass eine solche gravierende Verkehrssperrung am ersten Tag größere Probleme für die Verkehrsteilnehmer hervorruft, ist normal. Was allerdings nicht normal ist, ist das Vorgehen der Straßenbauverwaltung, die dieses Problem geradezu provoziert hat. Für den Verkehr aus dem Aichtal gibt es keinerlei Hinweis, dass die Zufahrt nach Nürtingen nicht möglich ist. Hier wäre ein Hinweis in Aich für eine Umleitung über die B 312 und B 297 nach Nürtingen ohne großen Umweg und Zeitverlust noch möglich. Nicht einmal am Ortsausgang von Grötzingen ist ein Hinweis, dass die Durchfahrt nach Nürtingen oder zur Autobahn nicht möglich ist.

Wie sollen Autofahrer aus dem Kreis Böblingen wissen, dass sie hier eine größere Totalsperrung einer wichtigen Durchgangsstraße erwartet? Innerhalb von Nürtingen gibt es ja Hinweise auf diese Sperrung, zum Beispiel an der Nordtangente oder der Stuttgarter Straße, für Autofahrer außerhalb Nürtingens leider nicht. Anderenorts wird mit großen Hinweistafeln auf solche Baustellen mit überörtlichen Umleitungen hingewiesen – das erspart man sich in diesem Fall bei der zuständigen Straßenbaubehörde des Kreises und wundert sich dann über die Folgen. Hier ist dringend Nachbesserung erforderlich, sonst dauert dieses Chaos bis zum Ende der Bauarbeiten im September an.

Leserbriefe

Impfpflicht leider ausgeschlossen

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Noch zu früh“ vom 26. Februar. Es ist ein sehr gewagtes „leider“ im letzten Satz des Kommentars „Noch zu früh“ von Markus Grabitz – Zitat: „Die Bundesregierung hatte ja eine Impfpflicht – leider – ausgeschlossen“: Als Journalist sollte ihm bekannt…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe