Schwerpunkte

Leserbriefe

Immer der andere trägt die Schuld

26.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Die Bundesregierung und Antisemitismus“ vom 28. April. Der Leserbrief enthält verblüffende Behauptungen, vor allem die, die Bundesregierung(en) wären antisemitisch. Das ist mir doch glatt entgangen. Vielmehr stimmten nahezu alle deutsche Regierungen im Kielwasser der alleinigen Welt-Friedensmacht USA wie gewünscht ab. Wehe dem, der Böses dabei denkt, wenn finanzkräftige und einflussreiche jüdische Organisationen (die auch Trump finanzieren) damit was zu tun hätten. Und da fällt wieder Noam Chomsky ein, seines Zeichens jüdischer US-Bürger: „Es gibt auf dieser Welt zwei Schurkenstaaten: die USA und Israel!“

Der militärische Konflikt in Palästina von 1947 bis 1949 legte durch die systematische israelische Politik den Grundstein, der den Frieden bis heute verhindert. Am 10. März 1948 treffen sich in Tel Aviv Mitglieder der jüdischen Terrororganisation Hagana. Darunter viele Mitglieder späterer israelischer Regierungen und hoher Militärs. Sie verabreden die Endfassung eine Plans zur Vertreibung der arabischen Bevölkerung: Plan Dalet“. Der sieht eine systematische Besiedelung palästinensischen Gebietes vor und dazu ist jedes Mittel recht.

Jüdischer Anteil damals an der Bevölkerung ein Drittel, Landbesitz elf Prozent. Und dieser Plan gilt offensichtlich bis heute. Ein kurzer Überblick über die israelischen Völkerrechtsbrüche, die ohne Unterstützung oder zumindest Billigung der USA nicht möglich gewesen wären: Im Sechstagekrieg 1967 Annektion Ostjerusalems, Besetzung der Golanhöhen. Seit Jahrzehnten ständiger Landraub palästinensischen Gebietes in der Westbank durch terroristische jüdische Siedler.

Einer davon ermordete Yitzchak Rabin, der den Ausgleich mit den Palästinensern suchte, da anders kein Frieden möglich ist. Und der Gazastreifen? In dem vegetieren die Bewohner unter unsäglichen Bedingungen dahin. Die Welt feierte den Fall der Berliner Mauer, in der Westbank ziehen die Israelis ständig neue Mauern hoch. Die Golanhöhen wurden annektiert, die Hauptstadt ins besetzte Ostjerusalem verlegt, Syrien wird ständig bombardiert. So wurden islamistische Terrororganisationen geschaffen, über die sich der Leserbriefschreiber beschwert. Gewalt erzeugt Gegengewalt – sehr beruhigend, dass immer der andere schuld hat.

Leserbriefe

Hölderlinhaus: fragwürdig und teuer

Karl Kohler, NT-Oberensingen. Das Hölderlinhaus bleibt Hölderlinhaus und darf nicht zu Nürtingens Fall „Stuttgart 21“ werden. Nach mehr als zwei Jahren Planungszeit stellt sich mir immer mehr die Frage, warum man bei der Mehrfachbeauftragung Anfang 2018 gerade das Büro ausgewählt hat, das die…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe