Schwerpunkte

Leserbriefe

Höchste Zeit für eine Großraumsporthalle

22.02.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arnulf Dümmel, NT-Zizishausen, Gemeinderat. Zum Artikel „Welche Halle hat Priorität?“ vom 20. Februar. Nürtingen hat eine vielfältige Sportlandschaft mit hohem sportlichem Niveau. Tagtäglich leisten Ehrenamtliche in ihren Vereinen großartige Jugendarbeit. Tausende von Jugendlichen finden dort ihre Heimat und die Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen. Abgesehen von der sportlichen Tätigkeit bestehen in den Vereinen viele Möglichkeiten für soziales Engagement. Nirgends wird mehr und besser Integration betrieben, als in den Sportvereinen. Und das unter teilweise miserablen Rahmenbedingungen.

Handballer müssen in Hallendritteln trainieren, Fußballvereine finden im Winter kaum Hallen für ihre Jugendlichen, die Turner von Neckarhausen trainieren in einem (für ihr turnerisches Niveau) unbefriedigendem Rahmen. Schon heute reicht in manchen Spitzenspielen der Handballer die Hallenkapazität nicht mehr aus, um die Zuschauer unterzubringen. Man denkt schon darüber nach, solche Spiele auswärts in größeren Hallen durchzuführen. Genau darin liegt das Problem. Statt zu versuchen, Großveranstaltungen von außen nach Nürtingen zu bringen (und mit ihnen auch viele Menschen, die danach Nürtinger Lokalitäten aufsuchen werden), sehen sich Vereine gezwungen, sich außerhalb nach den notwendigen Rahmenbedingungen umzusehen.

Nürtingen ist im Begriff, sich sportlich ins Abseits zu stellen. Sicher hat es seinen Reiz, für alle kulturellen und künstlerischen Einrichtungen eine Lösung zu finden. Ein Kunst- und Kulturzentrum ist eine Vision, die ihren Charme hat, auch wenn dies Millionen kosten würde. Ob man für die Renovierung der Teufelsbrücke Hunderttausende Euro investieren muss, mag jeder selbst beurteilen. Unstrittig aber ist die Notwendigkeit, etwas für die vielen Menschen und Jugendlichen zu tun, die sich in den Sportvereinen engagieren. Ein Einzelprojekt, wie der Ausbau einer Sporthalle für die Turner, würde die Tür für eine Großraumsporthalle für Jahrzehnte zuschlagen.

Jetzt ist es Zeit, sich an etwas Großes zu wagen: eine Großraumsporthalle für den Spitzensport in Nürtingen für alle ambitionierten Vereine. Sie würde gleichzeitig auch wieder Raum schaffen für alle Sporttreibenden, die ihre Sportart in kleineren Hallen durchführen können. Dafür muss man Geld in die Hand nehmen. Allerdings wäre dies eine Investition für die Menschen – für die Bürger Nürtingens und deren Kinder. Diese Investition würde sich lohnen.

Leserbriefe

Demonstranten ohne Maske geht gar nicht

Jürgen Schwinghammer, Neuffen. Zum Artikel „Demonstration ohne Masken in der City“ vom 20. Oktober. Das Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht. Wenn aber in Stuttgart 300 Demonstranten gegen die Maskenpflicht ohne Maske und Abstand demonstrieren und dabei von der Polizei „eskortiert“ werden,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe