Schwerpunkte

Leserbriefe

„Gartenorchideen gibt’s schon lange“

01.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Kreuzhof, Bempflingen. Zum Artikel „Das ist aktiver Naturschutz“ vom 18. Juni. Verehrte Redaktion, die Zeit verschlafen? Schon seit Jahren kann man diverse Orchideen (Frauenschuh, Orchis) im Garten kultivieren. Wer den richtigen Pflanzstoff nimmt und die Pflanzen nicht zu Tode düngt, kann sich jahrelang an seinen Orchideen erfreuen.

Ich erwarb vor 20 Jahren den heimischen Frauenschuh (Cypripedium calceolus) auf der Ausstellung Hafa (aus Meristemvermehrung). Sie blüht und gedeiht in Bempflingen seit dieser Zeit mit zehn bis zwölf Blüten jährlich. Vor einigen Jahren erwarb ich mehrere Orchishybriden in einer kleinen Gärtnerei in Neckarhausen (gibt es leider nicht mehr). Auch diese Pflanzen haben sich etabliert und vermehrt. Zudem kann man bei Firma Kernstein in der Nähe Augsburgs seit Jahren diverse Frauenschuh- und Orchispflanzen erwerben (nicht ganz billig). Und auch über die ortsansässigen Gartenbaubetriebe ist der Bezug von Orchideenhybriden möglich. Durch Zufall ist einer meiner Frauenschuhe, die ich bei Kernstein erwarb, eine weiß blühende Orchidee.

Leserbriefe

Warum Angst bis zur Impfung?

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Corona-Impfung: Wo stehen wir?“ vom 12. September. Auf dem neoliberalen Markt ist ein weltweiter Wettbewerb entbrannt um die vielen Milliarden, die für die Forschung nach Impfstoffen gegen ein angeblich neues Virus mobilisiert wurden. Auch das…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe