Schwerpunkte

Leserbriefe

Fragwürdige Symbolpolitik

02.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ragini Wahl, Nürtingen. Zum Artikel „Integrationsbüro startet Info-Kampagne“ vom 24. April. 5400 Haushalte von Migranten erhielten dieser Tage ein aufklärendes Infopäckchen zur Corona-Pandemie. Gut gemeint, wenn auch auffallend spät! Die Antwort auf kritische Nachfragen zu dieser Infokampagne blieb unbefriedigend; gegenüber der Nürtinger Zeitung wurde die Kritik erst gar nicht erwähnt.

Die kritischen Nachfragen betreffen all jene, die derzeit in Gemeinschafts-unterkünften leben müssen, wie Flüchtlinge und Bürgerinnen und Bürger, die ohne dieses Angebot obdachlos wären. Doch wie sollen sie umsetzen, was nun von ihnen mit den Infopäckchen erwartet wird? Sie müssen gemeinsame Küchen, Duschen und Toiletten mit anderen Bewohnern nutzen. Sie sind zu dritt in einem kleinen Zimmer, in dem sich die vorgegebenen Abstände nicht einhalten lassen. Ihr Risiko, sich mit dem Virus anzustecken, ist somit erkennbar größer. Solange es zu dieser unfreiwilligen Wohnsituation in dieser Krisenzeit keine Alternative gibt, bleiben derlei Infopakete eine fragwürdige Symbolpolitik.

Leserbriefe

Eher Wilhelma als Pädagogik

Reinmar Wipper, Nürtingen. Zu Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Der Virologe Christian Drosten von der Berliner Charité plädiert aktuell für die rasche Öffnung aller Schulen und Kindergärten. Nicht allein durch Wiederaufnahme des Betriebs, sondern durch Fenster auf und frische Luft! Die…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe