Leserbriefe

Firma Bosch geht im Klimaschutz voran

15.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hartmut Gerhardt, Wolfschlugen. Zum Artikel „Bosch will ab 2020 klimaneutral sein“ vom 10. Mai. Bosch geht im Klimaschutz voran! Es ist doch sehr erstaunlich, wie unterschiedlich unsere Wirtschaft auf den Klimawandel reagiert. Sicher ist die klimaschädliche Schadstoffsoftware für Dieselfahrzeuge auch Bosch anzulasten.

Doch hier Korrekturen einzuleiten und sich aktiv für zukunftweisende Klimaziele einzusetzen, ist ein entscheidender Schritt nach vorn. Es ist die dringende Anerkennung der Notwendigkeit, für die Begrenzung des CO2-Ausstoßes einzutreten, um unsere Umwelt zu schonen. Zu wünschen wäre, dass möglichst viele Firmen diesem Beispiel von Bosch folgen würden. Etwa VW, das durch betrügerische Machenschaften den Niedergang des Diesels eingeläutet hat und bisher Milliarden Euro an Strafzahlungen leisten musste. Anscheinend ist bei VW der Etat dadurch nicht sehr belastet, sodass der Autokonzern – wie Bosch – dieses Mal Milliarden besser in den Umweltschutz investieren könnte. Mit so einem Schritt wäre für viele Menschen ein Autokauf von VW wieder attraktiv.

Leserbriefe

Wasen-Pläne noch mal genau überdenken

Anke Gottschling, Nürtingen. Zum Artikel „OB legt sich für die Wasen-Pläne ins Zeug“ vom 28. November. Ich und meine zwei Kinder wohnen sehr gerne in Nürtingen am Neckar. Mit Erschrecken habe ich kurz vor der Sitzung am 26. November im Rathaus und dann auch dort von den Plänen für den Wasen…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe