Schwerpunkte

Leserbriefe

Erhebliche Zweifel am Zusammenleben

05.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eugen Wahl, Nürtingen. Zu Recht steht der deutsche Rechtsextremismus mit seinen unsäglichen Folgen in der öffentlichen Kritik. Jedoch ist allein damit das ganze Spektrum des gewalttätigen Extremismus noch nicht erfasst. Dass im Gegensatz zur aktuellen Entwicklung in Frankreich bei uns etwa die Opfer islamistischer Anschläge nicht die gleiche Würdigung erfahren, halte ich für ein verhängnisvolles gesellschaftliches Defizit. Wenn allein schon Kritiker islamistischer Tendenzen nur noch unter Polizeischutz ihre Meinung sagen können – und dies von der Öffentlichkeit weitgehend schweigend hingenommen wird –, kommen mir für ein gedeihliches Zusammenleben in unserem Land erhebliche Zweifel!

Leserbriefe

Sie predigen Wasser und trinken Wein

Roswitha Oberländer, NT-Oberensingen. Zum Artikel „Franziskus will keine ,Vogel-Strauß-Politik‘“ vom 11. Juni. „Im Gehorsam akzeptiere ich seine Entscheidung, so wie ich es ihm versprochen habe.“ Kardinal Marx ordnet sich den Anweisungen des Papstes unter. Wem ordnet sich der Papst als Oberhaupt…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe