Leserbriefe

Elektroautos als glänzende Zukunft

12.08.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Wolfgang Bone, Lenningen-Gutenberg. Zum Artikel „Kretschmann wirbt für Dieselantrieb“ vom 7. August. Ständig lesen wir in der Zeitung und hören es im Fernsehen von der wunderbaren Welt ohne Dieselautos und ohne CO2, wenn nur alle Autos elektrisch fahren würden. Auch dabei lässt sich offenbar die Politik wieder mal von der einflussreichen Industrie beeinflussen. Es stand zwar (noch) nicht in der Zeitung, aber in einem Fernsehbericht wurde erst vorige Woche darauf hingewiesen, dass die Herstellung eines Akkus für ein Auto so viel CO2 verursacht, wie ein Auto im Durchschnitt in acht Jahren verursacht.

Der alternative Kraftstoff für Autos ist nicht der Akku, sondern Wasserstoff. Aber das wird kaum in Erwägung gezogen, denn viele Industriezweige haben da etwas dagegen. Mit einer Solaranlage auf dem Dach könnte der Autofahrer selbst den Wasserstoff herstellen. Aber das wird von der Autoindustrie und von der Öl verarbeitenden Industrie wohlweislich verschwiegen.

Leserbriefe

E-Mobilität: Ein tot geborenes Kind

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Erfolgversprechende Anstrengungen“ vom 6. Juli. Herr Rall hat recht, wenn er meint, jeder, der sich in die Debatte um die Zukunft der Energieversorgung einschaltet, möge sich um die Technik kümmern. Das reicht aber nicht. Die erste Frage ist…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe