Schwerpunkte

Leserbriefe

Die Wilhelma nimmt keine Karten zurück

31.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eberhard Strähle, Unterensingen.

Was ist aus unserem Vorzeigetierpark nur geworden? Um meinem dreieinhalb Jahre alten Enkel die Flora und Fauna unseres Ländles bei einem Zoobesuch näherzubringen, habe ich schon eine Woche vorher und ebenfalls als einzige Möglichkeit über die Website der Wilhelma drei Tickets plus Parkplatz gebucht und im Voraus bezahlt. Dann wurde einer aus unserem Trio leider krank. Nach stundenlangen Anrufversuchen erklärte man mir dann ganz frech, dass „. . . die Karten dann verfallen“ und einen anderen Termin gäbe es auch nicht. Weiter riet man mir, doch eine E-Mail an die Verwaltung zu schicken und den Vorgang zu schildern. Ich habe parallel auch die Presseabteilung der Wilhelma angeschrieben.

Das Fazit der ganzen Aktion war und ist: weder die Verwaltung noch die Pressestelle des so hochgelobten Tierparks haben mir eine Antwort zukommen lassen. Ich habe mich gefragt, ob es die Wilhelma wirklich so nötig hat, ihre Kundschaft so zu verprellen? Selbst die DB (Deutsche Bahn) erstattet für nicht benützte Fahrkarten auf Antrag das Fahrgeld zurück.

Leserbriefe