Schwerpunkte

Leserbriefe

Die Bibel ist Menschenwerk

30.01.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arabella Unger, Frickenhausen. Zu den Leserbriefen „Empfehlung: Den Römerbrief zu lesen“ von Gerda Munz und „Gottes Gebote sind eindeutig und klar“ von Martin Gonser vom 26. Januar.

Woher nehmen beide Briefschreiber ihre Sicherheit darüber, was Gottes Wille ist? Haben sie nie von der historisch-kritischen Bibelkritik gehört, nach der vieles aus der Schrift Menschenwerk und zeitgebunden ist? Auch der Vergleich von Herrn Gonser mit der NS-Unterwanderung der kirchlichen Lehre durch die „Deutschen Christen“ erscheint mir deplatziert und beleidigt alle Theologen, die sich um eine zeitgemäße Schriftauslegung bemühen.

Leserbriefe

Unverhohlene Parteibrille

Wolfgang Niefanger, Oberboihingen. Zum Leserbrief „Umstiegsfantasien helfen da wenig“ vom 7. Januar. Es ist ja bekannt, dass Missionierende per se alles besser wissen und somit auch immer recht haben (müssen).

Nun ist Maike Pfuderer ja nicht irgendeine Zeitungsleserin, sondern im…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe