Leserbriefe

Die Bibel ist Menschenwerk

30.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arabella Unger, Frickenhausen. Zu den Leserbriefen „Empfehlung: Den Römerbrief zu lesen“ von Gerda Munz und „Gottes Gebote sind eindeutig und klar“ von Martin Gonser vom 26. Januar.

Woher nehmen beide Briefschreiber ihre Sicherheit darüber, was Gottes Wille ist? Haben sie nie von der historisch-kritischen Bibelkritik gehört, nach der vieles aus der Schrift Menschenwerk und zeitgebunden ist? Auch der Vergleich von Herrn Gonser mit der NS-Unterwanderung der kirchlichen Lehre durch die „Deutschen Christen“ erscheint mir deplatziert und beleidigt alle Theologen, die sich um eine zeitgemäße Schriftauslegung bemühen.

Leserbriefe

Warum lehnt Israel die Vereinbarung ab?

Dieter Hiemer, Neckartailfingen. Am 10. Dezember soll der Globale Pakt für sichere, ordnungs- und planmäßige Migration von der UNO beschlossen werden. Fast hätte man von diesem Vorhaben gar nichts mitbekommen, hätten nicht die USA verkündet, dass sie diesem Papier niemals zustimmen würden. Durch…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe