Schwerpunkte

Leserbriefe

Deutschland in Afghanistan

10.09.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Raul Guerreiro, Nürtingen. Modernste Waffen, Flugzeuge und U-Boote werden in Deutschland gebaut und exportiert, aber nicht direkt durch deutsche Hände eingesetzt. Ist es aber legitim, wie jetzt in Afghanistan, tötende Schießbefehle zu geben? Gott sei Dank geschieht das am Ende der Welt, Tausende Kilometer entfernt von unserem Mallorca-Ferienparadies, unseren Aldi-Märkten und unserer Berliner Zentrale für politisches Theater. Sonst wären am nächsten Tag Millionen geistig gesunde Deutsche und Nicht-Deutsche auf der Straße, um zu verlangen, dass kein Tropfen Blut im Namen des Friedens vergossen sein sollte.

Die Herren der Waffen und des Blutes sind aber bereit zu erwidern: Alles läuft ordnungsgemäß entsprechend unseren internationalen Verpflichtungen zum „Schutz des Friedens“. Als wäre ein Zweiter Weltkrieg nie auf deutschem und europäischem Boden gewesen und als gäbe es anno 2009 außer Kreuzen an der Spitze von bestimmten Gebäuden oder dem Buchstaben „C“ bei bestimmten Parteien keine christliche Morallehre mehr auf der Welt.

Leserbriefe

Bahnnetz-Ausbau ist zentrales Thema

Matthias Gastel, Filderstadt, Bundestagsabgeordneter Bündnis 90/Die Grünen. Zum Artikel „Viertelstundentakt nicht möglich?“ vom 16. November. Seit Jahren schon engagiere ich mich für einen besseren Bahnverkehr in unserer Region. Das weiß auch der Kollege Kenner (SPD) aus dem Landtag. Leider baut…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe