Schwerpunkte

Leserbriefe

Der Grüne Pass

26.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klaus Korfmann, Nürtingen. Ich, 55 Jahre jung, und kein Pandemie-Leugner. Ich möchte hier keine neuen Diskussionen führen über planloses oder proaktives Handeln, den Sinn oder Unsinn von Impfungen und ihrer Reihenfolge, die Gewinner oder Verlierer der Pandemie et cetera. Nun soll er kommen, der grüne Pass der Hoffnung. Damit verbunden die Einführung von Privilegien für Geimpfte oder Genesene.

Ja, eine Rückgabe von Freiheitsrechten an bestimmte Personengruppen sind Privilegien, egal wie man es dreht und wendet. Ich höre noch die Aussagen „keine Impfpflicht“. Was kommt als nächstes? Der braune Pass für regierungstreue Wähler? Der blaue Pass für Tätowierer die politisch korrekt tätowieren? Der gelbe Pass für fleißige Lobbyisten? Wohin das führen kann, sehen wir aktuell in Polen, Ungarn oder der Türkei. Wer verhindert, dass hier nicht die Büchse der Pandora geöffnet wird?

Der grüne Pass, ausgestellt an Personen die „geimpft, kürzlich getestet oder an Covid genesen sind“. Welch ein Unsinn. Nicht einmal die Experten sind sich einig wer wie lange ansteckend ist. Mit welcher Unfähigkeit muss man geschlagen sein, um solchen Unsinn zu verzapfen. Gesunde und/oder nicht Geimpfte sollen Ihrer Freiheitsrechte weiter beraubt werden. Schauen wir uns das mit den Augen eines Menschen Anfang/Mitte 20 an. Dieser hat nahezu kein Risiko an der Infektion zu sterben. Das Risiko schwer zu erkranken liegt nahezu bei null. Dieser verhält sich achtsam und steckt sich nicht an. An eine Impfung kommt er die nächsten Monate sicher nicht. Was bleibt Ihm also? Er müsste sich auf einer illegalen Coronaparty infizieren, um seinen grünen Pass zu erhalten. Was für ein Belohnungssystem!

Wer diese Dinge in Betracht zieht, der spaltet die Gesellschaft und tut Unrecht. Dies wird nicht automatisch zu Recht, nur weil dies beschlossen wird. Wer Freiheitsrechte entzieht, begibt sich in die Grauzone eines totalitären Staates. Ich hoffe die Politik trifft kluge Entscheidungen und privilegiert nicht bestimmt Gruppen. Allein der Glaube daran fehlt mir. Hören wir auf nur die Toten zu zählen, denn es sterben mehr Menschen an Macht- und Geldgier (auch an Corona), als an dieser Grippe.

Leserbriefe

Kuckuckseier vom Nürtinger Osterhasen

Egon Eigenthaler, NT-Oberensingen. Zum Artikel „Galgenbergpark: Kompromiss gefunden“ und zum Kommentar „Rücksicht nehmen“ vom 8. April. Wie, von CDU Stadtrat Kunzmann zur Wahl eröffnet, darf man in Nürtingen jetzt wieder „Klartext“ sprechen. Kein „Schönreden“, kein Vernebeln, und auch kein…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe