Leserbriefe

Den Worten jetzt Taten folgen lassen

29.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Karin Weinmann, Frickenhausen-Tischardt. Zum Artikel „Steht das Forum Türk bald auf der Straße?“ vom 21. November. „Das ist eine Schande“ – diese Worte habe ich von sehr vielen Menschen gehört, die den Artikel über das mögliche bevorstehende Ende des Forums Türk gelesen haben. Aber wie schon Frau Lieb in ihrem Kommentar „Andenken bewahren“ so richtig angemerkt hat, man tut sich in Nürtingen schwer, das Vermächtnis des Künstlers angemessen zu würdigen.

Wenn den Aussagen der Kommunalpolitiker zum Forum Türk keine Taten folgen, sind sie leider nichts als leere Worte. Ich darf hier noch mal einige im Artikel genannten Wortmeldungen des Gemeinderats in Erinnerung rufen: „Nürtingen hat dem Bildhauer K. H. Türk viel zu verdanken“, „Das Forum Türk sollte in seinem Weiterbestehen nicht gefährdet werden“, „Man darf das Forum Türk nicht im Regen stehen oder über die Klinge springen lassen“ oder man werde es nicht übers Herz bringen, das Forum Türk fallenzulassen. Der Gemeinderat hat in der nächsten Sitzung im Dezember die Chance, diesen Worten Taten folgen zu lassen, das wäre er Ilse und K. H. Türk schuldig, es wäre auch im Sinne einer Gleichbehandlung mit anderen Kunst-Institutionen.

Leserbriefe

Wasen-Pläne noch mal genau überdenken

Anke Gottschling, Nürtingen. Zum Artikel „OB legt sich für die Wasen-Pläne ins Zeug“ vom 28. November. Ich und meine zwei Kinder wohnen sehr gerne in Nürtingen am Neckar. Mit Erschrecken habe ich kurz vor der Sitzung am 26. November im Rathaus und dann auch dort von den Plänen für den Wasen…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe