Schwerpunkte

Leserbriefe

Den Verkehrsrechner richtig programmieren

15.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rolf Priesmann, Nürtingen. Der Nürtinger Verkehrsrechner: Ein Buch mit sieben Siegeln? Die Neuffener Straße ist seit einigen Wochen wegen wichtiger Bauarbeiten gesperrt. Als Umgehung empfiehlt sich die Südtangente. Das hat den Vorteil, dass der bisher übliche Durchgangsverkehr nicht mehr durch die Stadt fließt, sondern sie umgeht. Das ist – auch wenn sie nur den Bauarbeiten geschuldet ist – eine schöne und vor allem verkehrsberuhigende Lösung. Sie tut der Stadt und ihren Bürgern gut. Es wäre deshalb sinnvoll, wenn man das auch nach Beendigung der Bauarbeiten in der Neuffener Straße beibehalten würde.

Auf der Südtangente ist dabei allerdings ein Ärgernis und Hindernis zugleich die unfreundliche, um nicht zu sagen unsinnige Ampelschaltung. Bei fünf Ampeln wird der Autofahrer dort in der Regel vier Mal gestoppt. Das ist dann kein fließender Verkehr mehr, sondern nur noch Stop-und-Go. Und es nervt unsäglich. Nachdem die Stadt vor einiger Zeit einen millionenteuren Verkehrsrechner gekauft und installiert hat, vermittelt das den Eindruck als ob man nicht in der Lage wäre diesen richtig zu programmieren. Es wird höchste Zeit hier mal gründlich nachzubessern. Damit die Südtangente endlich ihrem Zweck voll gerecht wird. Und der Durchgangsverkehr draußen bleibt.

Leserbriefe

Hektik beim Abbruch des Hölderlinhauses

Wolf Remppis, Nürtingen. Zum Artikel „Kran in der Neckarsteige“ vom 17. September. Der Abbruch des Hölderlinhauses hat begonnen. Die Arbeiten laufen bereits auf Hochtouren. Die Stadt Nürtingen hat es jetzt offensichtlich sehr eilig und will schnell Fakten schaffen, die nicht mehr rückgängig zu…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe