Schwerpunkte

Leserbriefe

Demokratie und Corona-Tests

29.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Pandemie fast ohne Parlament“ vom 20. Oktober. In dem Artikel wird auch das exakte Datum der freiwilligen Entmachtung der Volksvertreter genannt – Zitat: „Gesetz . . . das der Bundestag am 25. März beschlossen hat.“ Also im März 2020, als die gefährliche „Corona-Welle-die-Erste“ schon im Verschwinden war, aber mit dem verordneten Masken-AHA-Chaos sofort die „Umfragen-Dauer-Welle“ gestartet wurde, auf der die CDU/CSU aus ihrem langen, tiefen Tal wie gezaubert nach oben gespült wurde bis an die 40-Prozent-Grenze. Unglaublich! Wie konnte das geschehen?

Eigentlich ganz einfach: In dieser Demokratie-Pause wurde von den wenigen, aber machtvollen „Coronas“ in Bund und Land mit Hilfe einiger Berater wie Drosten/Wieler und den braven TV-Sprechern die Corona-Angst jeden Tag weitergeschürt, bis die willigen Untertanen die Erlösungs-Botschaft der Kanzlerin folgsam akzeptierten: Erst die Impfung wird das AHA-Erlebnis beenden!

Das Zauberwort für die Angst heißt „Infektionen“: Je mehr pro Tag, desto besser für das Märchen von der Wellen-Gefahr. Das Mittel zum Zweck sind die Massen-PCR-Tests, die auf weit über eine Million pro Woche gesteigert wurden und simulieren, dass „positiv“ gleichzeitig Krankheit und Todesgefahr bedeutet.

Aus einem einzigen, eventuell auch falschen „Positiv-Test“ wird gleich der Kern eines „Hotspots“ mit weiteren Kontakten, die wiederum getestet werden und weitere Kontakte erzeugen und so weiter. Eine tödliche PCR-Test-Spirale, für deren Bewältigung jetzt sogar die Bundeswehr gerufen wird. Auch das Präsidialamt in Berlin ist ein Hotspot, denn ein Mitarbeiter war „positiv“. Statt sofortiger Schließung wie bei einer Schule wurde zweimal getestet und festgestellt: „Präsident Steinmeier ist negativ“. Diese Erkenntnis gab es auch für Angela Merkel schon Ende März – sogar dreifach. Trotz „negativ“ gingen beide „vorbildlich“ in Quarantäne. Entscheidende Fragen zu den PCR-Tests werden in offiziellen Meldungen unterdrückt: Kann man den unglaublichen Zahlen überhaupt trauen? Wie zuverlässig sind denn die Tests, wenn die Stäbchen endlich die 190 überlasteten Labors erreichen? Keine Fragen – keine Antworten. Was ist los in Deutschland? Wann gibt es wieder mehr Demokratie unter Mitwirkung der Parlamente?

Leserbriefe

Russland und der Westen

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Erweiterung der Nato war nicht vorgesehen“ vom 14. November. Harmoniesoße über einen Wortbruch zu gießen macht ihn nicht besser. Absprachen und Versprechen haben durchaus in der Politik ihre Bedeutung. Da helfen auch keine Wortklaubereien. Wie…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe