Schwerpunkte

Leserbriefe

Dank an alle beteiligten Helfer

28.11.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gerd Kögler, Großbettlingen. Klettern ist keine ungefährliche Sportart und dass trotz aller Sicherheitsvorkehrungen auch Unfälle passieren können, hat der Unfall meiner Familie am Neuffener Parkplatzfels Ende Oktober gezeigt. Mehrere, teils sehr große Felsen sind dabei aus der Wand gebrochen. Diese haben meine Frau, eines meiner Kinder und meinen Schwager teils schwer verletzt. Ein Engelchen hat dafür gesorgt, dass wohl alle wieder gesund werden. Dies ist auch dem tollen Einsatz aller Beteiligten zu verdanken. Zum einen hat sich gezeigt, dass die Kletterer eine eingeschworene Gemeinschaft sind, bei der jeder jedem hilft. Deshalb erst mal den Dank an alle Ersthelfer vor Ort.

Zum anderen kann man sich auf unsere Rettungskräfte verlassen. Im Einsatz waren drei Bereitschaften der Bergwacht (Lenningen, Esslingen und Stuttgart), ein Hubschrauber-Team, eine Notärztin und Besatzungen der Rettungswacht aus Nürtingen und Bad Urach. Die Polizei, dein Freund und Helfer, hat sich nach wenigen Tagen sogar nach dem Gesundheitszustand meiner Frau erkundigt. An alle Beteiligten vielen, vielen Dank. Macht weiter so. Auch wenn es ihnen nicht immer leicht gemacht wird, wie sich später gezeigt hat. Das Ausfüllen der Berichte dauert fast länger als der Einsatz selber.

Leserbriefe

Nawalny und das russische Volk

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Leserbrief „Der besondere Blick auf Putin“ vom 11. Januar. Ei, was ist er doch für ein Tausendsassa, der „gute Russe Nawalny“. Russische „Gönner“ bezahlen seine Behandlung in Berlin. Welcher Art die wohl sind? 30 000 Dollar investiert er (woher kommt das…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe