Schwerpunkte

Leserbriefe

Bürger in Aichtal nicht benachteiligen

18.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sebastian Kurz, Neckartailfingen. „Der Bürgerbus, der seit Dezember in Aichtal im Einsatz ist, darf nicht zwischen den Stadtteilen verkehren, da er nicht in Konkurrenz zu den Linienbussen treten darf“, so die Vorgabe des Landkreises Esslingen. Für viele Menschen heißt das, dass sie nicht von einem Stadtteil in den anderen kommen. Dabei soll der Bürgerbus eigentlich das Angebot des ÖPNV ergänzen und Ziele anfahren, die fußläufig schwer zu erreichen sind.

Dass der Bürgerbus nur innerhalb von einem Stadtteil fahren darf, fördert nicht gerade den Leitgedanken einer Stadt Aichtal. Ein Blick in unsere Nachbargemeinden zeigt, weshalb ich die Aussage „Der Bürgerbus darf nicht zwischen den Stadtteilen verkehren“ nicht akzeptieren kann: In Frickenhausen gibt es einen Bürgerbus, der im Linienverkehr von Tischardt über Frickenhausen nach Linsenhofen fährt.

Der Bürgerbus in Oberboihingen fährt an bestimmten Tagen auch nach Nürtingen-Reudern. Und nach Ende der Sommerferien soll die Bürgerbuslinie von Großbettlingen über Raidwangen nach Altdorf starten. Im Hinblick auf eine Gleichbehandlung aller Städte und Gemeinden im Kreis Esslingen erwarte ich vom Landratsamt grünes Licht für einen stadtteilübergreifenden Bürgerbus in Aichtal.

Leserbriefe