Leserbriefe

„Beunruhigend und lächerlich“

04.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Maike Pfuderer, Stuttgart. Zu den Leserbriefen „Der Schöpfer und die Schwulen“ und „Sexuelle Vielfalt und freie Meinung“ vom 2. Juli. Zum Leserbrief von Herrn Prost ist eigentlich alles gesagt, seine exklusive Bibelauslegung widerspricht per se jeglichem christlichen Verständnis. Einem Menschen Versagen vorzuwerfen, weil er seine ihm geschenkte Sexualität lebt, hat nun auch nichts mit Christentum zu tun.

Deutlich beunruhigender sind die Zeilen des pensionierten Religionslehrers Dr. Steigerwald. Was dieser katholische Theologe als freie Meinungsäußerung getarnt von sich gibt, zeigt doch in aller Deutlichkeit, wie notwendig der Aktionsplan für Akzeptanz und gleiche Rechte des Landes ist.

Mehr allerdings ist zu diesen Leserbriefen druckfähig nicht zu schreiben. Sie geben sich, um in der Wortwahl von Steigerwald zu schreiben, wirklich selbst der Lächerlichkeit preis!

Leserbriefe

Eigene Maßstäbe einhalten

Raimund Braun, Nürtingen. Zum Leserbrief „Halbwahrheiten der Bürgerinitiative“ vom 22. September. Bedauerlicherweise kommt Herr Neveling in seinem Leserbrief „Halbwahrheiten der Bürgerinitiative“ seinen eigenen Forderungen, Tatsachen korrekt darzustellen, nicht nach. Eine Stadtentwicklung am…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe