Leserbriefe

Ausgleichsflächen für Kleingärtner

04.12.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Uli Kirchner, Nürtingen. Es ist traurig, zu sehen, wie 40 Kleingärtner durch die Baumaßnahmen im Großen Forst ihre „Arbeitsplätze“ verlieren. Ein großer Pferdewirt erhält seine Ausgleichsfläche. Warum erhalten die Kleingärtner keine entsprechenden Ausgleichsflächen? Warum setzt sich hier die SPD nicht für den kleinen Mann ein? Vielmehr lässt sie die Großen gewähren und versteckt sich hinter Paragrafen. Auch im Gänslesgrund ist wieder ein Spielplatz, den Väter für Kinder im Enzenhardt gebaut haben, niedergewalzt worden.

Wo ist auch hier das sogenannte solidarische Handeln der SPD mit den kleinen Leuten, um Ausgleichsmaßnahmen zu initiieren? Dabei sind keine Alibispielplätze gemeint, sondern adäquate, dem Verlust entsprechende Flächen, die Eltern- und Kinderinitiativen Raum geben.

Leserbriefe

Sicherheitspolitik der Bundesrepublik

Oskar Fausel, Frickenhausen-Linsenhofen. Ein Rekrut wird Verteidigungsminister. Hat aber keine Ahnung, muss aber Entscheidungen der BRD gestalten. Das kann sie aber nur mit Mithilfe und Zusammenarbeit der CDU-Zentrale, bis zur Bundestagswahl 2021. Und das alles in einer Zeit, wo die Nato…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe