Schwerpunkte

Leserbriefe

Asylbewerber als Arbeitskräfte

09.04.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helmut Hartmann, Nürtingen. Zum Artikel „Ein neuer Blick auf die heimische Landwirtschaft“ vom 7. April. In unserem Land gibt es mehrere zigtausend junge Männer die 2014 bis 2016 zu uns gekommen sind, weil sie zuhause keine Perspektive sahen; und weil sie nicht zum Militär wollten. Sie haben kein Asyl bekommen, weil im Heimatland offiziell kein Krieg ist. Sie haben den Status „geduldet“ und müssen mit einer Abschiebung rechnen. Konkret werden aber nur die abgeschoben, die Straftaten verübt haben und wo die Heimatländer diese auch bereit sind aufzunehmen.

Ich begreife einfach nicht, wieso es nicht möglich sein soll, diese – meist jungen Männer – arbeiten zu lassen. Wenn es schon in dieser Krise viele rasche Einzelentscheidungen der Regierung gibt, warum denn nicht auch in diesem Fall.

Die Landkreise würden dabei sogar richtig Geld sparen. Warum gibt es so einem Fall nicht überparteilich eine gute Lösung. Nur weil diese Betroffene keine gute Lobby haben?

Leserbriefe

Es sind zu viele offene Baustellen

Hans Thaler, Aichtal-Grötzingen. Zum Artikel „Welche Themen interessieren im Aichtal?“ vom 12. September. Der Blick auf die letzten acht Jahre sowie in die Zukunft gibt Antworten. Kommunikation mit Bürgern – vor Ort bei Projekten, die Anwohner betreffen, oder in der Bürgerfragestunde, in der…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe