Schwerpunkte

Leserbriefe

Arbeit und Grünflächen

14.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Helmut Hartmann, Nürtingen. Es erstaunt mich immer wieder, wie einseitig einige Leserbriefschreiber das Thema Gewerbeansiedlung im Großen Forst kommentieren und bewerten.

Dass es bei der Gewerbeansiedlung auch in der Region Stuttgart einen knallharten Wettbewerb gibt, scheinen einige nicht erkennen zu wollen. Dass die Ansiedlung von Unternehmen und damit die Schaffung von Arbeitsplätzen am Ort eine ganz wichtige kommunalpolitische Aufgabe ist, scheinen einige auch nicht zu akzeptieren.

Als Gewerkschafter ist mir bekannt, dass bei vielen Beschäftigten die Arbeitsplatzsicherheit eine ganz hohe Bedeutung hat. Viele Arbeitnehmer haben deshalb in den letzten Jahren Einkommensstillstand (oder sogar ein Minus) akzeptiert, wenn damit der Arbeitsplatz abgesichert wurde. Trotzdem kommt es leider immer wieder zu Betriebsschließungen, Verlagerungen und Entlassungen. Da der Flächenbedarf pro Arbeitsplatz steigt, sind neue Flächen nötig. Es gibt Gegenden in Deutschland, in denen keine neue Gewerbeansiedlung mehr erfolgt und wo alte Industrieflächen in Grünflächen zurückgebaut werden. Für mich sind dies erstrebenswerte Beispiele, wo ich leben möchte.

Dass das Arbeitsplatzargument in vielen Leserbriefen keine Rolle spielt, kann ich mir nur so erklären, dass die Arbeitsplatzunsicherheit in bestimmten Kreisen nicht so klar bekannt ist und viele abhängig Beschäftigte nicht unbedingt Leserbriefschreiber sind.

Es ist aus meiner Sicht logisch und richtig, wenn im Planungsausschuss der Region Stuttgart die Erweiterung eines Golfplatzes zu Lasten eines Waldgebiets abgelehnt und die Ansiedlung von Unternehmen in einem bereits ausgewiesenen Gewerbegebiet begrüßt wird.

Selbstverständlich kann einem die derzeitige konzerninterne Personal-Entwicklung bei Boss Sorge machen. Solange dieses enorm erfolgreiche Unternehmen aber viel Geld in die Hand nehmen will und hier in der Region investieren möchte, kann uns in Nürtingen nicht egal sein, ob dies hier bei uns oder in der Nachbarschaft geschieht.

Leserbriefe

Demonstranten ohne Maske geht gar nicht

Jürgen Schwinghammer, Neuffen. Zum Artikel „Demonstration ohne Masken in der City“ vom 20. Oktober. Das Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht. Wenn aber in Stuttgart 300 Demonstranten gegen die Maskenpflicht ohne Maske und Abstand demonstrieren und dabei von der Polizei „eskortiert“ werden,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe