Schwerpunkte

Kultur

Vernissage in der GASS

12.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Die Galerie der Albert-Schäffle-Schule (abgekürzt GASS) – die einzige Kunstgalerie im Land, die von Schülern geführt wird – lädt zur Eröffnung ihrer ersten Ausstellung im neuen Schuljahr ein. Am Freitag, 18. Oktober, um 19 Uhr werden drei Künstlerinnen vorgestellt: Stefanie Krüger, Cornelia Theilig und Gertrud Gölz.

Die Stuttgarterin Stefanie Krüger befasst sich seit über zehn Jahren mit der abstrakten Malerei. Seit 2013 beschäftigt sie sich mit der Rückspiegelung von Farbe. Farbige, auf Papier aufgetragene Pinselstriche werden rücklings auf Plexiglas aufgezogen. Die eigentliche Farbe kann nur als Schein auf der Rückwand des Acrylglases wahrgenommen werden.

Die in Frankfurt am Main geborene Cornelia Theilig hat sich der Ölmalerei verschrieben. Ihre künstlerische Absicht ist es, den Augenblick wahrzunehmen und festzuhalten. Sie möchte durch ihre Kunst innehalten im rasanten Lebenstempo unserer Zeit.

Gertrud Gölz ist Betreiberin eines Mitmachateliers in Jebenhausen und hat sich in ihren Arbeiten auf Ton, Porzellan und Keramik spezialisiert. Vor allem ihre Torsi verdienen eine intensive und vor allem ästhetische und künstlerische Betrachtung.

Die Lehrer-Schüler-Band der Albert-Schäffle-Schule eröffnet die Vernissage, das GASS-Team stellt die Künstler vor.

Die Ausstellung ist vom 18. Oktober bis 13. Dezember von 9 bis 15 geöffnet.

Kultur