Schwerpunkte

Kultur

Roulettespiel mit den Alter Egos

11.09.2019 00:00, Von Melinda Weber — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Theater im Schlosskeller eröffnet zweites Halbjahr mit neuem Soloprogramm von Kabarettist Uli Boettcher

Uli Boettcher führt hintersinnige Dialoge mit sich selbst. Foto: Weber
Uli Boettcher führt hintersinnige Dialoge mit sich selbst. Foto: Weber

NÜRTINGEN. Er ist Schwabe, das hört man. Er ist ein Mann mittleren Alters, das sieht man. Und er ist das „Letztbeste“, das seiner Frau passiert ist. Das sagt er zumindest: Kabarettist Uli Boettcher. Dass er nicht nur das, sondern noch viele Personen mehr ist, zeigte der Persönlichkeits-Tausendsassa am Freitagabend im Theater im Schlosskeller. Mit seinem neuen Soloprogramm „Ich bin viele“ wurde nun vor vollem Haus das zweite Veranstaltungs-Halbjahr eröffnet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Kultur