Schwerpunkte

Kultur

Mit Honoratiorenschwäbisch und VfB-Schal

28.01.2013 00:00, Von Thilo Adam — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kleinkunstfrühling im Januar – Kabarettist Klaus Birk gastierte in der Neckartenzlinger Melchior-Halle

„Lebsch du au no?“ – Klaus Birk in der Neckartenzlinger Melchior-Festhalle  tad
„Lebsch du au no?“ – Klaus Birk in der Neckartenzlinger Melchior-Festhalle tad

NECKARTENZLINGEN. Schon dass der Kulturring Neckartenzlingen die erste Veranstaltung seines „Kleinkunstfrühlings“ in den Januar legt, scheint gewagt. Dass der Termin mit Klaus Birk kurzfristig vom Freitag auf den Samstag verlegt werden musste, machte das Datenchaos schließlich perfekt. Trotz allem war der Kleine Saal der Melchior-Festhalle mit mehr als 200 Gästen übervoll, als der Tübinger Kabarettist am Samstagabend mit seinem Programm „Frag nicht so blöd!“ die Kleinkunstbühne enterte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten