Schwerpunkte

Kultur

Meisterkonzert mit Violine und Klavier

17.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN. Das Kulturamt lädt zum Meisterkonzert mit Lena Neudauer (Violine) und Lauma Skride (Klavier) am Montag, 19. Juli, in den Großen Saal der Stadthalle K3N ein. Restkarten für die beiden verkürzten Konzerte um 17 und 20 Uhr sind an der Abendkasse erhältlich.

Lena Neudauer studierte bei Christoph Poppen sowie bei Helmut und Thomas Zehetmair. Internationale Aufmerksamkeit errang sie, als sie mit 15 Jahren den Leopold-Mozart-Wettbewerb in Augsburg gewann und nahezu alle Sonderpreise erhielt. 2010 wurde Lena Neudauer 26-jährig als Professorin für Violine an die Hochschule für Musik Saar berufen, seit Herbst 2016 hat sie eine Professur an der Hochschule für Musik und Theater München inne.

Gemeinsam mit Lena Neudauer musiziert die in Lettland geborene Pianistin Lauma Skride, die zunächst an der Musikhochschule Emil Darzins in Riga studierte. Später setzte sie ihre Studien in der Klasse von Professor Volker Banfield an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg fort. Insbesondere für ihre Interpretationen des deutschen klassischen und romantischen Repertoires wird die Wahl-Berlinerin, die seit 2008 Trägerin des Beethoven-Rings ist, geschätzt.

Das Duo präsentiert jeweils eine Violinsonate der großen Klassiker Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven. Abgerundet wird das Programm durch die „Sonate pour violon et piano“ von Francis Poulenc, die dem spanischen Dichter Federico García Lorca gewidmet ist. pm

Kultur