Schwerpunkte

Kultur

Kultige Tragikomödie

16.11.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NECKARTENZLINGEN (pm). Der Kulturring Neckartenzlingen zeigt in seiner „Großen Reihe“ am Mittwoch, 23. November, 20 Uhr, in der Melchior-Festhalle die Tragikomödie „Harold und Maude“ in einer Produktion der Badischen Landesbühne. Der 1971 gedrehte Film hat die Geschichte populär gemacht: Der wohlhabende junge Mann, der nichts mit sich anzufangen weiß, und die 79-Jährige, die voller Lebenslust und Optimismus steckt. Er ist ein Kult-Klassiker geworden. Drehbuchautor Colin Higgins hat im Anschluss an den Film eine Bühnenfassung geschrieben, die 1973 uraufgeführt wurde und seitdem auf den Spielplänen der Theater in Europa steht. Harold findet in seinem Leben keinen Sinn und denkt immer wieder daran, seinem jungen Leben ein Ende zu setzen. Dazu inszeniert er von Zeit zu Zeit einen theatralischen Selbsttötungsversuch. Zufällig begegnet ihm Maude. Sie ist in allem das genaue Gegenteil: er jung – sie alt; er frustriert– sie voller Optimismus; er voller Todessehnsucht – sie quicklebendig; er eigenbrötlerisch verschlossen – sie voller Spontaneität. Diese Gegensätze ziehen sich an, und sie entwickeln eine Liebe zueinander, die bei der Umgebung auf Unverständnis stößt. Was am 80. Geburtstag Maudes geschieht, als Harold ihr einen Heiratsantrag macht, wird denen nicht verraten, die die Geschichte nicht kennen.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Schreibwaren Hörz & Daiber, Hauptstraße 40, 72654 Neckartenzlingen, Telefon (0 71 27) 3 22 65 .


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Kultur