Schwerpunkte

Kultur

Komik und Klamauk an jeder Ecke

10.03.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schola Cantorum zeigte in der Nürtinger Kreuzkirche chorische Vielfalt

NÜRTINGEN (pm). Der Kammerchor Schola Cantorum sang am Samstag in seinem neuen Programm in der voll besetzten Kreuzkirche „Chormusik zum Grinsen“ und versprach nicht zu viel. Komik und Klamauk an jeder Ecke, Unerwartetes und selten Gehörtes wechselten sich ab mit schönen Balladen und Melodien.

Schon der erste Auftritt, singender Einmarsch mit dem Spiritual „Walk together“, zeigte die Stärke des Chores, einen lebendigen, impulsiven und mitreißenden Klang auf die Bühne zu bringen. Dirigent Herbert Kampmann forderte immer wieder das Publikum auf mitzumachen. Sei es, dass man Städte suchte, Tierstimmen nachahmen sollte oder die Partitur eines Liedes mitlesen konnte, stets lief der Kontakt zwischen Chorleiter, Chor und Publikum.

Und so ging es mit einer packend rhythmischen Version von „Mission impossible“ weiter und streifte eine geniale Popversion von Mendelssohns „O Täler weit, o Höhen“. Sei es am Klavier oder im Mozartschen Gesangsterzett: Herbert Kampmann war überall dabei und zeigte seine stimmliche Flexibilität als Tenor und Bass.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Kultur