Schwerpunkte

Kultur

Franziska Ameli Schuster singt Jazz

17.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Sonntag, 20. September, ab 18 Uhr gibt’s unter dem Titel „Tristeza“ Jazz vom Feinsten auf der Nürtinger Kulturbühne beim K3N. Der Name spiegelt nicht nur die Trauer, sondern auch die Energie wider, die aus der Melancholie entspringen kann. Die frischgebackene Landesjazzpreisträgerin Franziska Ameli Schuster (Gesang) malt dabei mal ein zerbrechliches, mal vor Kraft strotzendes, doch stets zutiefst emotionales Klang-Bild. Zusammen mit ihrem Bruder Sebastian Schuster (Kontrabass) und Marvin Holley (Gitarre) bringt sie neu interpretierte Jazz-Klassiker, Bossa nova, aber auch Eigenkompositionen zu Gehör. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Eintrittskarten können beim Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, www.ntz.de, erworben werden. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Großen Saal der Stadthalle K3N statt. pm

Kultur