Schwerpunkte

Kultur

Eine Blase kann platzen, viele Blasen bilden Schaum

19.07.2013 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Kunst im Gespräch“: Vera Sachers Polyestergebilde stehen sinnbildlich für solidarisches Handeln

Die Polyesterblasen auf dem Rathausplatz werden sicher für Gesprächsstoff sorgen. Foto: heb
Die Polyesterblasen auf dem Rathausplatz werden sicher für Gesprächsstoff sorgen. Foto: heb

NECKARTAILFINGEN. Eine „Riesensauerei“ sei es gewesen. Das Polyester habe „geklebt wie der Teufel“. Mit teilweise drastischen Worten schilderte Projektbetreuer Michael Gompf die Entstehung der Blasen, die seit Mittwochabend auf dem Vorplatz des Neckartailfinger Rathauses, vor dem Eingang der Martinskirche und am Neckarufer unter dem Motto „drei.eins.sieben“ zu einer Ausstellung der Reihe „Kunst im Gespräch“ zusammen gefasst sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Kultur